Arbeiten wir mit “Schummelbildern“?

Für ihren ARTIKEL im Münchner Merkur vom 09.10.17 über die Bürgerversammlung wählt die Autorin die Überschrift “Protest mit Schummel-Bildern” und suggeriert somit, dass wir mit unseriösen Mitteln das geplante Wohnquartier im Landschaftsschutzgebiet torpedieren. Das ist selbstverständlich …

Umweltreferentin fordert: Viel mehr Grün

“München braucht künftig zusätzliche Parks und Freizeitflächen“ schreibt Thomas Anlauf in seinem Artikel vom 26.04.2017 auf “süddeutsche.de“, darin seien sich Stadtbaurätin Elisabeth Merk und Umweltreferentin Stephanie Jacobs weitgehend einig, denn (Zitat) “…noch weniger Grün kann …

Neues Bauprojekt, neuer Ärger

Die SZ schreibt am 03.10.2017 “An der Fauststraße in Trudering sollen im Landschaftsschutzgebiet Blöcke mit 80 Wohnungen entstehen. Anwohner haben mehr als tausend Protest-Unterschriften gesammelt und hoffen jetzt auf die Bürgerversammlung. …“ (Zitat von SZ.de, Link …

Wo Verdichtung sinnvoll ist…

Diesmal geht es um die Truderinger Festwiese beim Kulturzentrum – sie bleibt den Truderingen nun wohl doch erhalten. Aber das Thema “Verdichtung“ ist allgegenwärtig, die Stadt ständig auf der Suche nach freien Flächen. Umso wichtiger …

Geht München kaputt…?

…fragt die SZ nach dem illegalen Abriss des denkmalgeschützten Uhrmacherhäusls in Giesing. Eine berechtigte Frage wie wir meinen, wenn man beobachtet, mit welch widersprüchlichen und an den Haaren herbeigezogenen Argumenten in Trudering das Landschaftsschutzgebiet an …

Wasserschutz im Truderinger Wald

Ca. 500 Meter südlich von der Fauststraße 90 liegt ein Baggersee im Wald. Zum Schutz des Münchner Trinkwassers vor Verschmutzung sollte er eigentlich zugeschüttet werden. Diese Verschüttung ist nun aus artenschutzrechtlichen Gründen vom Tisch… 

“Das Pikante daran…”

Wochenanzeiger 10.07.17: “Das Pikante daran ist, dass … bauliche Veränderungen von der Stadt bisher strikt abgelehnt wurden. Erst nach dem Verkauf des Grundstücks 2013 vom Inhaber Isar-Gymnasium an die Firma Optima stellten fünf Stadträte einen …

“80 Wohnungen für die hinterste Wallachei”

Hallo, 02.08.2017 “Sind die Zuzügler was Besseres?” – fragt Paul Sterzer, Trudering in seinem in HALLO veröffentlichten Leserbrief zum HALLO-Artikel “80 Wohnungen für die hinterste Wallachei” vom Mittwoch, 2. August: Einerseits leidet die Stadt unter …

“Wütender Protest in Trudering”

Münchner Merkur, 28.07.2017 “…die Bauten würden neue und völlig überdimensionierte Maßstäbe am Rand der Bannwaldlinie setzen…“ “…Zudem sei keine Infrastruktur vorhanden. Sie können doch nicht 200-300 Leute im Nirvana ansiedeln und sich selbst überlassen” (Quelle: …

“An der Grenze”

Süddeutsche Zeitung, 20.07.2017 “… Einen Teilerfolg hat die Gruppe mit dem Namen “Initiative gegen die Bebauung des erweiterten Wasserschutzgebiets Waldtrudering” bereits errungen”: